Gemeinde

Au-Heerbrugg liegt im unteren St.Galler Rheintal und zählt 6600 Einwohner: eine sehr steuergünstige und wetterbevorzugte Gemeinde mit aufgeschlossenen Menschen, die sich für spezielle Wohnprojekte begeistern lassen.

Die familienfreundliche Gemeinde bietet lebenswerte Wohnquartiere und ein breites Bildungsangebot mit Kantonsschule, Wirtschafts- und Diplommittelschule, heilpädagogische Schule, Primarschulen in Au und Heerbrugg sowie einer regionale Oberstufe in Heerbrugg. Hinzu kommen vielfältige Betreuungseinrichtungen wie Alterswohnungen, Alters- und Pflegeheim.

Dank seiner verkehrsmässig günstigen Erschliessung, der vielseitigen Infrastruktur und der schönen Landschaft zwischen dem Grenzfluss Rhein und den Höhenzügen des Appenzellerlandes bietet Au-Heerbrugg nicht nur ideale Voraussetzungen für seine Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch für Firmen und Besucher.

Die Gemeinde verfügt über 4’400 Arbeitsplätzen, davon etwa die Hälfte in Handwerk und Industrie. Die lokalen Betriebe beschäftigen über 1'000 Grenzgänger aus Vorarlberg. Prägend sind die Industriebetriebe SFS (Metallverarbeitung) und Model (Verpackungen).

Sportbegeisterten stehen die Sportanlage Degern mit dem Fussballclub und dem Tennisclub zur Verfügung, während das Kinotheater Madlen mit einem breiten kulturellen Angebot aufwartet. In der Nachbarschaft finden sich das Naturstrandbad Bruggerhorn und das Einkaufszentrum Rheinpark.